Wann ist Scheckbetrug eine Straftat?

Betrug liegt immer dann vor, wenn Sie jemanden absichtlich um einen finanziellen Gewinn betrügen. Scheckbetrug ist speziell die Verwendung von Schecks, um den Betrug zu begehen. Einige häufige Arten von Scheckbetrug sind:

  • Fälschung – Unterschreiben eines Schecks ohne Berechtigung oder Indossieren eines nicht zahlbaren Schecks
  • Diebstahl – Stehlen von Schecks, um sie für Betrug zu verwenden
  • Paper hanging – Schecks auf geschlossene Konten ausstellen oder bestellen und dann, Schreiben von Schecks auf geschlossene Konten
  • Check Kiting – Absichtliche Erlangung von Geldern auf einem Konto, bevor die Bank sie von einem anderen Konto einzieht
  • Washing – Entfernen von Informationen einer anderen Person von einem Scheck
  • Fälschung – Illegales Drucken von Schecks

Wenn Sie oder ein Angehöriger wegen Scheckbetrugs in Indianapolis angeklagt wurden, benötigen Sie einen erfahrenen Anwalt für Scheckbetrug, um eine starke Verteidigung aufzubauen. Indiana bestraft Diebstahl und Betrug hart, aber Scheckbetrug Anwalt Sean Hessler versteht, wie wichtig es ist, die Gebühren zu reduzieren oder haben sie insgesamt entlassen.

Um mit einem erfahrenen Verteidiger in Indianapolis zu sprechen, kontaktieren Hessler Law bei (317) 886-8800, um einen kostenlosen und vertraulichen Fall Beratung zu planen. Lassen Sie ihn überprüfen die Umstände, erklären Sie Ihre Optionen, und wie man mit Scheck Betrug Gebühren der richtige Weg.

Felony Check Fraud in Indiana

Scheck Betrug in Indiana kann entweder als ein Vergehen oder Verbrechen aufgeladen werden.

Eines der wichtigsten Elemente in einem Scheck Betrug Fall ist die Feststellung Ihrer Absicht. Um jemanden wegen Betrugs zu verurteilen, muss die Staatsanwaltschaft im Wesentlichen nachweisen, dass derjenige die Absicht hatte, andere durch das Ausstellen eines ungedeckten Schecks zu täuschen.

Der Wert des Schecks spielt eine Rolle

Die folgenden Straftatbestände sind Scheckbetrug in Indiana:

  • Level 6 Felony – Der Scheck war über 750 $, aber weniger als 50.000 $
  • Level 5 Felony – Der Scheck war über 50.000 $

Bei einer Verurteilung wegen eines Level 6 Felony drohen bis zu zweieinhalb Jahre Gefängnis und Geldstrafen bis zu 10.000 $. Bei einem Verbrechen der Stufe 5 wird Scheckbetrug mit bis zu sechs Jahren Gefängnis und 10.000 Dollar Geldstrafe geahndet.

Restitution &Leben mit einer Verurteilung wegen Betrugs

Zusätzlich zu den typischen Strafen für Scheckbetrug, wie Gefängnisaufenthalt und Tausende, können Sie auch verpflichtet sein, Restitution an alle Opfer zu zahlen. Je nachdem, was Sie angeblich gestohlen haben, können sich diese Kosten schnell summieren und es kann Jahre dauern, sie zurückzuzahlen. Daher ist es wichtig, sich so schnell wie möglich einen Anwalt zu nehmen, nachdem Sie wegen dieser Straftat angeklagt wurden.

Aber selbst nachdem Sie Ihre Strafe verbüßt und die Rückerstattung bezahlt haben, wird Ihre Strafe wahrscheinlich nicht enden. Mit einer Verurteilung wegen Betrugs zu leben, macht es fast unmöglich, einen guten Job zu finden, besonders wenn Sie nach einer Arbeit suchen, die den Umgang mit Geld beinhaltet.

Wie man sich gegen Scheckbetrug verteidigt

Da Staatsanwälte und Polizei Scheckbetrug oft aggressiv verfolgen, muss Ihr Anwalt für Scheckbetrug sofort mit der Arbeit an Ihrem Fall beginnen. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Verteidigungsmöglichkeiten, die Ihnen helfen oder zu einem günstigen Ergebnis führen können, wie z.B. die Reduzierung der Angelegenheit auf ein Vergehen oder die Einstellung des Verfahrens.

Während jeder Betrugsfall anders ist, gehören zu den erfolgreichsten Verteidigungsmöglichkeiten:

  • Ihnen fehlte der Vorsatz. Ihre Absicht, einen Betrug zu begehen, muss nachgewiesen werden, damit eine Verurteilung erfolgen kann. Vielleicht haben Sie einen Scheck ausgestellt, weil Sie dachten, Sie hätten genügend Geld auf Ihrem Konto, aber Sie haben sich versehentlich verrechnet. Ein Versehen ist nicht strafbar
  • Jemand anderes hat den Scheck ausgestellt. Es kommt sehr häufig vor, dass Leute Schecks über das Girokonto einer anderen Person ausstellen, ohne die Erlaubnis des Kontoinhabers zu haben. Wenn es sich um ein Missverständnis handelt, können wir dies in einer Weise erklären, die Ihre Interessen schützt.
  • Sie haben einen ungedeckten Scheck unter Zwang ausgestellt. Manchmal zwingen Menschen andere dazu, Schecks auszustellen. In diesen Fällen liegt kein Vorsatz vor, da Vorsatz nicht nachgewiesen werden kann, wenn Sie unter Zwang oder Androhung von Zwang gehandelt haben.

Wie ein Anwalt für Scheckbetrug helfen kann

Scheckbetrugsvorwürfe sind ernst und Verurteilungen sind dauerhaft. Wenn Sie für schuldig befunden werden, kann ein Scheckbetrugsverbrechen zu jahrelangen Haftstrafen und hohen Geldstrafen führen.

Um eine Verurteilung zu verhindern und sich selbst zu schützen, brauchen Sie einen Anwalt, der versteht, wie Betrug verfolgt wird, wo Fehler im Fall zu finden sind und was es braucht, um erfolgreich für Sie zu argumentieren. Hessler Law weiß, wie sich Betrugsvorwürfe auf Ihr Leben auswirken können, und wir haben jahrelange Erfahrung darin, Mandanten durch komplizierte rechtliche Angelegenheiten zu helfen. Um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten, so dass Sie nach einem Scheck Betrug Behauptung bewegen können, rufen Sean Hessler so bald wie möglich.

Für eine kostenlose Beratung, kontaktieren Sie uns heute unter (317) 886-8800.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.